Sonntag Heimspiel gegen Mannheim
Geschrieben von Christian Berger am 22. May 2008 - 15:00

Am kommenden Sonntag, 25. Mai 2008 ab 17:00 Uhr bestreiten die Bad Nauheim Grizzlys ihr erstes Heimspiel der aktuellen DIHL-Saison. Gegner im Colonel-Knight-Stadion werden die Dare Devils aus Mannheim sein, die in der Nordgruppe A bereits zwei Partien gegen den Tabellenführer aus Düsseldorf absolviert und beide Spiele deutlich verloren haben. Die Kurstädter hingegen haben ihren Auftakt am letzten Sonntag bei den Rhein Rollers ...


Erweiterte News

Am kommenden Sonntag, 25. Mai 2008 ab 17:00 Uhr bestreiten die Bad Nauheim Grizzlys ihr erstes Heimspiel der aktuellen DIHL-Saison. Gegner im Colonel-Knight-Stadion werden die Dare Devils aus Mannheim sein, die in der Nordgruppe A bereits zwei Partien gegen den Tabellenführer aus Düsseldorf absolviert und beide Spiele deutlich verloren haben. Die Kurstädter hingegen haben ihren Auftakt am letzten Sonntag bei den Rhein Rollers mit 13:5 verpatzt, so dass nur ein Heimsieg gegen die Baden-Württemberger zählt. "Unser Fahrplan lautet ganz einfach: wir wollen beide Spiele gegen Mannheim gewinnen, um dann im Heimspiel gegen Düsseldorf ein Finale um den Gruppensieg zu haben", erklärt Coach Martin Flemming die aktuelle Situation. Der Grizzlys-Trainer wird aller Voraussicht nach auf eine Mannschaft in Bestbesetzung zurückgreifen können, nachdem sich alle Akteure nach der deutlichen Niederlage im Rheinland rehabilitieren wollen.

Die Mannheimer treten wie schon in den Vorjahren mit einem überschaubren Kader an, der aktuell gerade mal elf Feldspieler umfasst. Einige Spieler dürften den Bad Nauheimer Fans noch aus Eishockey-Regionalliga-Zeiten bekannt sein, als man gegen den ERC Ludwigshafen antrat, bei dem viele der Dare Devils im Winter auf dem Eis stehen. Namen wie Maurice Lambrecht oder Sven Reutter zählen da noch zu den geläufigeren, während bei den Kurstädtern gleich eine ganze Anzahl an höherklassigen und namhaften Eishockey-Profis auf den Rollen steht. Alleine aus diesem Grund gehen die Hessen als Favorit in diese Partie, nicht zuletzt die drei Siege aus den letzten vier Partien gegen die Mannheimer unterstreichen diese Position.

"Es wird mit Sicherheit keine einfach Aufgabe, aber letztendlich wollen und müssen wir dieses Spiel gewinnen. Ich bin zuversichtlich, dass wir die Fehler aus dem ersten Match ausmerzen und uns von unserer besten Seite präsentieren können", gibt sich Flemming optimistisch, was den Heimspiel-Auftakt angeht.


Will am Sonntag mit seinem Team gewinnen: Matthias Simon (rechts)
(Foto: Storch)