12:11-Heimsieg n.V. gegen den Meister
Geschrieben von Christian Berger am 27. May 2007 - 00:11

Was für ein aufregendes und spannendes Spitzenspiel im Colonel-Knight-Stadion an diesem frühen Samstagabend: mit 12:11 n.V. (3:4, 2:2, 4:2, 2:3, 1:0) besiegen die Grizzlys den amtierenden Champion nach tollem Kampf nicht unverdient, auch wenn die Gäste bis weit hinein in den letzten Abschnitt stets gefährlich blieben. Mit 10:8 führten die Gastgeber ...


Erweiterte News

Was für ein aufregendes und spannendes Spitzenspiel im Colonel-Knight-Stadion an diesem frühen Samstagabend: mit 12:11 n.V. (3:4, 2:2, 4:2, 2:3, 1:0) besiegen die Grizzlys den amtierenden Champion nach tollem Kampf nicht unverdient, auch wenn die Gäste bis weit hinein in den letzten Abschnitt stets gefährlich blieben. Mit 10:8 führten die Gastgeber in der 52.Minute, nachdem es stets hin und her ging, und die Grizzlys erst mit dem siebten Tor erstmalig in Führung gehen konnten. Die Sharks schafften es aber, innerhalb von nur fünf Minuten ihrerseits in Front zu gehen und den Rückstand in eine Führung wettzumachen, so dass es nach fast 59 Minuten 11:10 für die Nordhessen stand. Die Hausherren riskierten aber alles und nahmen ihren Goalie vom Feld. Mario Willkom nutzte dies nur 15 Sekunden vor dem Ende zum 11:11-Ausgleich, so dass die Verlängerung die Entscheidung bringen musste. In dieser war es Jan Barta, der mit seinem sechsten Tor des Spiels in der 64.Minute den Zusatzpunkt besorgte. Durch diesen Erfolg geht man nun mit Selbstvertrauen in das schwere Spiel am morgigen Sonntag zuhause gegen Assenheim (Beginn 17 Uhr), das heute gegen Braunschweig 10:0 gewinnen konnte. Einen ausführlichen Bericht des heutigen Spiels gibt es im Laufe des morgigen Sonntags.