Grizzlys gewinnen 11:9 gegen Düsseldorf
Geschrieben von Christian Berger am 06. May 2007 - 21:38

Mit 11:9 (1:1, 3:1, 3:3, 4:4) gewannen heute Abend die Bad Nauheim Grizzlys gegen die DEG Rhein Rollers ihr erstes Bundesliga-Punktspiel der laufenden Saison, die somit nach drei Siegen ihre erste Niederlage kassieren. Den Hausherren war die fehlende Spielpraxis besonders zu Beginn der Partie förmlich anzumerken, hinzu kamen ...


Erweiterte News

Mit 11:9 (1:1, 3:1, 3:3, 4:4) gewannen heute Abend die Bad Nauheim Grizzlys gegen die DEG Rhein Rollers ihr erstes Bundesliga-Punktspiel der laufenden Saison, die somit nach drei Siegen ihre erste Niederlage kassieren. Den Hausherren war die fehlende Spielpraxis besonders zu Beginn der Partie förmlich anzumerken, hinzu kamen Schwächen im Abschluss, nachdem man zahlreiche gute Möglichkeiten ausließ. Torhüter Fellner stach bei den Gästen allerdings hervor, er konnte auch die besten Chancen der Kurstädter vereiteln. Perlitz besorgte sogar die 0:1-Führung für die Rheinstädter nach nur zweieinhalb Minuten, dem Bernhard Naulin drei Minuten später das 1:1 folgen ließ. In der Folgezeit bestimmten die Hausherren das Geschehen, aber auch beste Möglichkeiten wie von Gosdeck und Schmitt (5.), Hurtik (7.) und Saßmannshausen (10.), der nur den Pfosten traf, konnten nicht verwertet werden.

Erst ab dem zweiten Abschnitt kamen die Gastgeber besser ins Spiel und vor allem zu Treffern von Naulin (22.) und Beran (26.). Müller markierte den Anschlusstreffer in der 27.Minute, doch Saßmannshausen erhöhte im Powerplay in einem fairen Spiel auf 4:2 zur Halbzeit. Ein Doppelschlag durch Fischbach und Priebsch in der 31.Minute sorgte für den 4:4-Ausgleich, dem Müller in Überzahl in der 37.Minute sogar die 5:4-Führung für die Rhein Rollers folgen ließ. Die Grizzlys spielten nun aber wieder konzentrierter und glichen nach einem tollen Distanzschuss von Ketter zum 5:5 aus (39.). Ein hoher Stock von Priebsch an Schmitt sorgte anschließend für eine fünfminütige Überzahl der Gastgeber, was diese durch Beran (42.) und Schmitt nur vier Sekunden später zum 7:5 nach drei gespielten Vierteln nutzen konnten.

Diese zwei Treffer konnten die Gäste im letzten Abschnitt, in dem das Geschehen hin und her wogte, nicht mehr aufholen. Zwar verkürzte Spauszus nochmal auf 7:6 (52.), Willkom (53.), Gosdeck (54.) sowie Flemming (55.) ließen ihr Team aber auf 10:6 davon ziehen. Dies sollte am Ende reichen, auch wenn Taube, Müller und Perlitz drei weitere Gegentreffer bei einem Tor von Gosdeck in der 58.Minute markieren konnten. Somit behalten die Kurstädter im Auftakt mit 11:9 die Oberhand, was drei wichtige Punkte gegen einen Mitkonkurrenten um die Playoffs bedeutet. Am kommenden Sonntag erwarten die Grizzlys im zweiten Heimspiel nun den ISC Mannheim, den es natürlich ebenfalls zu schlagen gilt, will man einen guten Start in die Runde hinlegen.

Bad Nauheim Grizzlys - DEG Rhein Rollers 11:9 (1:1, 3:1, 3:3, 4:4)
Tore Bad Nauheim: Naulin (2), Gosdeck (2), Beran (2), Schmitt, Flemming, Ketter, Saßmannshausen, Willkom
Tore Düsseldorf: C.Müller (3), Perlitz (2), Fischbach, V.Spauszus, Taube, Priebsch
Strafminuten: Bad Nauheim 10, Düsseldorf: 16 + 5 (Priebsch) + 10 (V.Spauszus)
Zuschauer: 200