7:3-Niederlage in Baunatal - Sonntag nach Kaufungen
Geschrieben von Christian Berger am 21. April 2009 - 12:11

Auftakt mißlungen: mit 7:3 (2:0, 1:0, 2:1, 2:2) unterlagen die Bad Nauheim Grizzlys im ersten Punktspiel der IHD-Bundesliga-Saison 2009 am Samstag Nachmittag bei den Baunatal Pinguinen. Mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft - es spielte quasi das durch Ex-DEL-Profi Carsten Gosdeck verstärkte U19-Team der Kurstädter - die zudem ohne eine einzige Trainingseinheit antrat ...


Erweiterte News

Auftakt mißlungen: mit 7:3 (2:0, 1:0, 2:1, 2:2) unterlagen die Bad Nauheim Grizzlys im ersten Punktspiel der IHD-Bundesliga-Saison 2009 am Samstag Nachmittag bei den Baunatal Pinguinen. Mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft - es spielte quasi das durch Ex-DEL-Profi Carsten Gosdeck verstärkte U19-Team der Kurstädter - die zudem ohne eine einzige Trainingseinheit antrat, war am Ende nicht mehr drin. "Es kam halt alles zusammen: kein Training, der leichtere Puck und dann noch der unebene Belag in Baunatal. Aber da werden noch ganz andere Vereine ihre Probleme bekommen", so Grizzyls-Coach Martin Flemming. Seine Mannschaft fand mit zunehmender Spieldauer immer besser in die Partie und hatte am Ende mehr Spielanteile vorzuweisen. "Dafür können wir uns zwar nichts kaufen, das zeigt aber, dass mit uns zu rechnen ist, sobald wir ab dem 30. April den geregelten Trainingsbetrieb aufnehmen können", ist der frühere Eishockeyprofi zuversichtlich in Punkto der kommenden Aufgaben. "Nach dem 5:3 im letzten Viertel waren wir durchaus dran und haben alles nach vorne geworfen. Baunatal hatte aber einen überragenden Torhüter an diesem Nachmittag und hat uns in deren eigenem Stadion ausgekontert", so Flemming.

Bereits am kommenden Sonntag (18.00 Uhr) geht es für ihn und seine Mannschaft mit dem Auswärtsspiel beim mehrmaligen Champion Kaufungen (u.a. mit Tobias Schwab) weiter. In diesem Match erwartet der Coach zumindest die Einsätze der Stürmer Jan Barta und Mario Willkom sowie von Verteidiger Alexander Baum. "Darüber hinaus hoffe ich auf unsere Routiniers Patrik Schmitt und Matthias Simon. Zudem wird man abwarten müssen, ob wir bereits auf Mathias Baldys und Lanny Gare zurückgreifen können, die ja gerade erst die Eishockey-Saison abgeschlossen haben. Chancen rechnen wir uns bei den Sharks aber auf jeden Fall aus."

Noch keine endgültige Entscheidung gibt es unterdessen ob der abgesagten Auswärtspartie vom vergangenen Sonntag in Assenheim. "Wir wussten seit fünf Wochen, dass wir keine spielfähige Mannschaft haben würden und haben uns somit seitdem um eine Verlegung bemüht. Dass die Partie vorerst mit 8:0 für Assenheim gewertet wurde, ist also noch nicht endgültig. Das Schiedsgericht muss jetzt darüber entscheiden", erklärt Flemming.